Unseriöse Dachdecker-Masche

Geschrieben am .

Achtung Hausbesitzer: So betrügen Dachhaie Sie um Ihr Geld

Aus der Bevölkerung erreichen uns Hinweise, dass unseriöse Dachdecker im Gemeindegebiet unterwegs sein sollen. Die Masche wird deutschlandweit praktiziert und kostet die Hauseigentümer zum Teil Tausende Euro. Dazu kommen Pfusch - und teilweise dramatische Folgeschäden.

Schon länger ist bekannt, dass unseriöse Handwerker sich einen neuen Haustür-Trick ausgedacht haben, mit dem sie ahnungslose Eigentümer übers Ohr hauen.

So funktioniert die Masche:

Dachdecker suchen im Internet nach Wohngebieten mit älterem Häuserbestand. Vor Ort spähen sie vor allem Alleinstehende und Rentner aus. Sie gelten als leichte Opfer. Die sog. Dachhaie klingeln bei ihren Opfern und erklären, dass sie Schäden am Dach entdeckt hätten. Als Beweisstück bringen sie eine gebrochene Dachpfanne mit. Dann machen die Dachdecker den Eigentümern Angst: Schimmel oder Einsturzgefahr drohten, wenn die Schäden nicht umgehend repariert würden. Die ahnungslosen Eigentümer willigen danach meist ein und geben den Betrügern den Auftrag.

Bereits einen Tag später kommen die Dachdecker wieder. Diesmal mit einer Auftragsbestätigung, die der Eigentümer unterschreiben muss. Sie verlieren anscheinend keine Zeit und beginnen gleich mit den Arbeiten. Das Problem: Die Arbeiten sind komplett überteuert und oft nur mangelhaft ausgeführt, sodass zudem auch noch Folgeschäden drohen.


Alle Artikel sind, sofern nicht anders angegeben, von www.salzbergen.de !

© Interessengesellschaft Handel & Gewerbe Salzbergen
Powered by webdesign-gassner.